Bewegung

Warum genau ist Bewegung für unsere Verdauung essentiell?

Für immer mehr Menschen findet die Arbeit meist im Sitzen statt. Vielleicht haben auch Sie erlebt, dass die Verdauung nach einem langen Arbeitstag viel langsamer arbeitet. Extrem merkt man es bei längerer Bettlägerigkeit – da sind gar Verstopfungen die Folge. Doch oft können Sie selber etwas dagegen tun, denn Bewegung aktiviert Ihre Darmtätigkeit und fördert somit Ihren gesamten Verdauungstrakt.

Einfache Übungen für zu Hause

Manchmal fehlt einem die Zeit für einen Spaziergang oder für Sport. Aber selbst einfache Übungen können Ihrer Verdauung helfen – fangen Sie z. B. den Tag mit ein paar von diesen Übungen an:

Eine kleine Bauchmassage

... kann die Darmmuskulatur wieder ankurbeln. Legen Sie hierfür Ihre beiden Hände auf Ihren Bauch und streichen Sie ihn sanft in kreisenden Bewegungen.

Tiefe Bauchatmungen

... aktivieren das Zwerchfell, massieren den Bauch und können somit Blähungen und Verstopfungen entgegenwirken.

 „Radfahren“ im Liegen

... sorgt nicht nur für eine gesunde Pulssteigerung, sondern setzt auch die Bauchmuskeln und damit die ganze Magenregion in Bewegung.

Manche Yoga-Übungen

... regen die Verdauung an und wirken somit Verstopfungen entgegen. Probieren Sie z. B. die Übungen Drehsitz, Bauchpresse und Katze-Kuh – diese Übungen sind auch für Yoga-Anfänger.

Æske-og-kapsler-med-produkt.png

Mit HUSK® eine Massage von Innen

HUSK Flohsamenschalen quellen zu einer gelartigen Masse auf, die wie ein weicher Schwamm durch den Darm bewegt und ihn so von innen massiert. Diese sanfte Massage bringt ihren Darm wieder in Bewegung.

kaufen.png
shutterstock_1221793927-min_edited.jpg

An die frische Luft

Spaziergänge bieten nicht nur eine willkommene Pause, sondern bringen sowohl die Beinmuskulatur als auch unseren Darm in Schwung. Mit täglich 20-30 Minuten Spazieren sind Sie auf einem guten Weg, Verdauungsprobleme vorzubeugen.

Auch Fahrradfahren kann Ihrem Darm helfen, damit der Stuhl leichter gleitet. Machen Sie dann und wann eine Fahrt von 10-15 Minuten – es ist zudem auch ein guter Anlass, Neues zu entdecken!

Schwimmen tut dem ganzen Körper gut – dies gilt auch für die Verdauung. Denn mit jedem Schwimmstoß beugen und strecken wir unseren ganzen Körper und setzen damit auch den gesamten Verdauungstrakt in Bewegung.

shutterstock_1219160038-min.jpg

Verdauung

Eine Verdauung in Balance bedeutet einen Körper in Balance. Erfahren Sie, warum Ihr Darm für Ihr Wohlbefinden so wichtig ist.

cropped_taylor-kiser-EvoIiaIVRzU-unsplas

Ernährung

HUSK® hilft Ihnen, genug Ballaststoffe zu sich zunehmen. Aber Ihre Verdauung braucht auch eine bewusste und ausgewogene Ernährung.

shutterstock_493063273-min.jpg

Schwangerschaft

Eine Schwangerschaft ist überwältigend – auch für Ihren Darm. Zum Glück gibt es Hilfe, so dass Sie eine normale Verdauung beibehalten können.

Ähnliche Artikel